Travel: Marbella

IMG_3845

Letztes Wochenende ging es für mich und eine Freundin nach Marbella, was die meisten vermutlich auf Instagram und Snapchat mitbekommen haben. Ich dachte mir es ist mal wieder Zeit für einen Blogpost und der Anlass schien mir perfekt. Allein schon, da das Fotomaterial quasi eigenständig entstanden ist. Die Stadt ist so fotogen, man muss nur den Auslöser drücken und jedes Bild ist ein Treffer. Das erste Bild ist übrigens aus der Gegend um den Puerto Banus. Wir selbst haben in der Altstadt in einem kleinen Hostel gewohnt, (was ich nur empfehlen kann). 

IMG_3660

Unseren ersten Tag haben wir im Puro Beach verbracht. In der Sonne liegen, Rosé trinken und zur Abkühlung in den Pool hüpfen. Was könnte einen Tag perfekter machen? Am liebsten wären wir direkt eingezogen. Aber der Wunsch die Stadt zu erkunden war Gott sei Dank doch zu groß. Ich glaube unser Portemonnaie hat es uns gedankt.

IMG_3763

IMG_3733 IMG_3760Wie es sich für einen Blogger gehört, habe ich mich vorher ausführlich über Restaurants in Marbella informiert. Und tadaa. Als großer Janni Delér Fan habe ich beschloßen, dass ihr Lieblings-Lunch-Spot was taugen MUSS. Und ich kann euch Celicioso nur empfehlen. Leider hatte ich abends in der Altstadt nie meine Kamera dabei, aber natürlich kann man auch dort super essen. Wir haben einfach Einwohner gefragt, wo man gute Tapas bekommt, da man sonst leider nur in den touristischen Lokalen landet und viel zu viel bezahlt. Wenn ihr je in Marbella seid, empfehle ich euch „Calle San Lazaro“. Das ist eine ganz kleine Gasse, die man sonst vermutlich nie finden würde, in der sich Tapas Bar an Tapas Bar reiht. Plötzlich kostet jede Flasche Wein nur die Hälfte und für einen Tapa zahlt man zwischen 2€ und 4€.

Wir hatten in jedem Fall drei wunderschöne Tage und ich kann kaum den nächsten Tripp mit meinem liebsten Travel Buddy erwarten ℒ♥

IMG_3823 IMG_3827 IMG_3858

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Get Widget